Angelika Esch - Für Pützchen/Bechlinghoven/Holtorf und Ungarten im Rat!

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen!

Mit dieser Webseite möchte ich mich gerne als Stadtverordneter für den Wahlkreis 33 (Pützchen/Bechlinghoven/Holtorf/Ungarten) vorstellen und Ihnen einen Einblick in meine politische Tätigkeit und meine inhaltlichen Schwerpunkte geben.

Unsere Stadt zu gestalten und zu entwickeln, für die Zukunft zu rüsten und lebens- und liebenswert zu machen, ist nicht nur die Aufgabe des Einzelnen und der Parteien, sondern geht uns alle an. Gerade deshalb bin ich als Stadtverordneter auch auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Haben Sie Kritik oder Zuspruch, brennt Ihnen ein Thema unter den Nägeln, so lassen Sie es mich gerne wissen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf; ich habe ein offenes Ohr für Ihre Anliegen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Angelika Esch

Stellvertretende Vorsitzende SPD-Ratsfraktion

 

22.05.2016 in Unterbezirk von SPD Bonn

Runder Tisch gegen Gewalt – MIT Jugendlichen sprechen, nicht über sie

 

Die Bonner SPD begrüßt die Initiative des Oberbürgermeisters, einen Runden Tisch gegen Gewalt einzurichten. Die Zusammensetzung dieses Tisches geht der SPD zufolge allerdings an den Interessen der jungen Menschen vorbei. „Jugendliche betrifft das Thema Gewalt in hohem Maße. Sie sind Expertinnen und Experten in eigener Sache und müssen bei einem runden Tisch mitreden dürfen. Es darf nicht über sie, sondern es muss mit ihnen gesprochen werden“, betont Jessica Rosenthal, stellvertretende Vorsitzende der Bonner SPD und Vorsitzende der Jusos Bonn. „Auch die Träger der Jungendhilfe leisten seit Jahren gute und wichtige präventive Arbeit. Sie müssen beteiligt werden, wenn dieser Tisch für junge Menschen in unserer Stadt etwas erreichen will“, so Rosenthal weiter.

20.05.2016 in Bundespolitik von SPD Bonn

Rechtsruck in Deutschland? Der Wandel des öffentlichen Diskurses in der Flüchtlingsdebatte

 

Durch Argumente die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) stellen und dadurch entzaubern? So lautete eine der Positionen, die die Besucher der Podiumsdiskussion „Rechtsruck in Deutschland?“ am 12. Mai im Migrapolis auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der NRWSPD und der Bonner SPD austauschten.

Nicht nur diese Einschätzung wurde kontrovers debattiert. Die Diskussion zeigte, wie in Zeiten der Flüchtlingsdebatte eine erste Findungsphase überwunden, aber eine zweite Phase überlegter Reaktion erst eingeleitet und an Breite gewinnen muss. Neben Prof. Frank Decker vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn stellten sich der Diskussion Daniela Milutin, Vorstandsmitglied der Neuen Deutschen Medienmacher, der SPD-Stadtverordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Migration, Gesundheit und Wohnen, Peter Kox, sowie der Vorsitzende des Vereins „Mach meinen Kumpel nicht an – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“, Giovanni Pollice, der sich energisch gegen Rassismus wandte. Marco Jelic, Redakteur des Magazins „Aktiv für Chancengleichheit“ führte als Moderator durch den Abend.

Zum Abschluss dieser durch weit über 50 Interessierte besuchten Veranstaltung stellten sich die Podiumsgäste in einer offenen Diskussionsrunde weiteren Fragen aus dem Publikum.

13.05.2016 in Unterbezirk von SPD Bonn

„Schutz Kritischer Infrastrukturen und Selbstschutz in der Bundeswehr“, Diskussion und Vortrag

 

Einladung zum Vortrag mit Diskussion des Arbeitskreises Friedens- und Sicherheitspolitk der Bonner SPD

„Schutz Kritischer Infrastrukturen und Selbstschutz in der Bundeswehr“


Donnerstag, 19. Mai 2016, 19:30 Uhr

Parteihaus der Bonner SPD, Clemens-August-Str. 64 (Bonn-Poppelsdorf)


Vortrag:

Der Schutz sog. "Kritischer Infrastrukturen" – also von Einrichtungen und Organisationen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden – ist insbesondere in Zeiten von zunehmenden asymmetrischen Bedrohungen von herausragender Bedeutung. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Staat, Gesellschaft und Wirtschaft den Dialog über dieses Thema verstärken und gemeinsam Lösungen für mehr Sicherheit entwickeln. Mit seinem Vortrag "Schutz Kritischer Infrastrukturen und Selbstschutz in der Bundeswehr" möchte Oberst a.D. Bruno Hasenpusch einen Beitrag für diesen Diskurs leisten.

Über den Referenten:

Oberst a.D. Bruno Hasenpusch war bis zu seiner Pensionierung als Abteilungsleiter im Streitkräfteunterstützungskommando verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung der Schutzaufgaben in den Streitkräften.

Der Arbeitskreis Friedens- und Sicherheitspolitik des SPD-Unterbezirks Bonn lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern herzlich zu diesem Vortrag und einer anschließenden Diskussion mit dem Referenten ein.

12.05.2016 in Veranstaltungen von SPD Bonn

Rechtsruck in Deutschland? Der Wandel des öffentlichen Diskurses in der Flüchtlingsdebatte

 

Donnerstag, den 12. Mai 2016 um 19:00

DIE ARBEITSGEMEINSCHAFT MIGRATION UND VIELFALT DER NRWSPD UND DER BONNER SPD

laden herzlich alle Interessierten

am Donnerstag, den 12. Mai 2016 um 19:00 Uhr ins Haus der Vielfalt/Migrapolis, Brüdergasse 16-18 53111 Bonn zu einer Podiumsdiskussion ein:

Rechtsruck in Deutschland? Der Wandel des öffentlichen Diskurses in der Flüchtlingsdebatte. Herausforderungen und Gegenstrategien.

Alle weiteren Einzelheiten können der beigefügten Einladung entnommen werden.

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an C.Tobo(at)agmigration.de

Wir würden uns sehr freuen, Sie/Dich am 12. Mai bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

06.05.2016 in Landespolitik von Renate Hendricks

Renate Hendricks, „Felix“ von Grünberg und Rolf Beu:

 

„CDU schadet den Interessen des Standorts Bonn“

 

Zur aktuellen Diskussion über das Berlin-Bonn-Gesetz erklären die Bonner Landtagsabgeordneten Renate Hendricks, Felix von Grünberg und Rolf Beu:

 

„Es ist äußerst bedauerlich, dass die CDU im Landtag erneut die gemeinsame Linie aufgibt und plötzlich den gemeinsamen Antrag aller Fraktionen zum Berlin-Bonn-Gesetz verlassen hat. Die CDU schadet damit massiv den Interessen des Standorts Bonn. Denn allen ist klar: Die Landespolitik muss mit einer Stimme sprechen, damit sie in dieser Frage in Berlin gehört wird.

 

SPD Bonn

Termine

Alle Termine öffnen.

13.06.2016, 09:30 Uhr Seniorenfrühstück der Arbeitsgemeinschaft 60 plus im SPD Unterbezirk Bonn

14.06.2016, 19:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD Bonn

18.06.2016, 15:00 Uhr Treff der Arbeitsgemeinschaft 60 plus Bad Godesberg im SPD Unterbezirk Bonn

02.07.2016, 10:00 Uhr Mitgliederversammlung - Wahl der KandidatInnen LW 17

05.07.2016, 19:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD Bonn

Alle Termine

News Bund

Wetter-Online

Counter

Besucher:96517
Heute:11
Online:1