SPD lehnt Erhöhung der Elternbeiträge für Kinderbetreuung ab

Veröffentlicht am 31.05.2020 in Allgemein

Die Stadt Bonn hat dem Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie eine Neufassung der Beitragssatzung für Tagespflege, Kita und OGS vorgelegt.

Diese basiert auf einem Beschluss der Koalition von CDU, Grünen und FDP vom 26.03.2019. „Eine Vorlage zur Unzeit“, so Dörthe Ewald, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

„In den letzten Monaten haben Eltern Großartiges geleistet. Betreuung der Kitakinder, Schule zu Hause und Homeoffice, alles parallel, oft bis an die eigenen Grenzen und auch darüber hinaus.“ Was Eltern jetzt dringend brauchen ist Entlastung, auch finanziell. Viele haben Existenzsorgen und wissen nicht, wie es weitergeht. Hier passiert genau das Gegenteil.

Die SPD Fraktion lehnt diese Vorlage daher ab und fordert wie schon so häufig die gänzliche Abschaffung der Elternbeiträge. Andere, fortschrittliche Bundesländer haben das schon längst begriffen und umgesetzt.

Und um Kinder wie Eltern zu unterstützen haben wir auch gefordert die Schließzeiten der städtischen Kitas in diesem Sommer auszusetzen. Kinder brauchen wieder ein Stück ihrer Normalität zurück und Eltern müssen auch mal wieder durchatmen können. Das ist familienfreundliche Politik.

 

OB Wahl 2020

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:96519
Heute:43
Online:1