Bonnerin Carolina Tobo in den Bundesvorstand der AG Migration und Vielfalt der SPD wiedergewählt

Veröffentlicht am 27.04.2015 in Arbeitsgemeinschaften

Am 24. und 25. April fand in Berlin die Bundeskonferenz der SPD-AG Migration und Vielfalt der SPD statt. Neben der bisherigen Bundesvorsitzenden und Staatsministerin Aydan Özoguz waren auch die SPD Generalsekretärin Yasmin Fahimi sowie die stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel und Ralf Stegner ins Willy-Brandt-Haus gekommen.

Bei der Konferenz wurde das Vorstandsmitglied der Bonner SPD, Carolina Tobo, als Beisitzerin erneut in den Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft gewählt. Tobo, die Vorsitzende der AG Migration und Vielfalt in Bonn ist, erzielte das beste Ergebnis unter den  Beisitzerinnen und Beisitzern.

 

Neuer Bundesvorsitzender der AG ist Aziz Bozkurt (Berlin). Neben Tobo wurden aus NRW auch Nadia Khalaf (UB Mülheim-Ruhr) als stellvertretende Vorsitzende sowie Dimitrios Axourgos (UB Iserlohn) und Kader Ekici (UB Köln) als Beisitzer*innen in den Bundesvorstand gewählt. Die Konferenz beschloss, unter der Leitung von Ali Dogan (Vorsitzender AG Migration und Vielfalt der NRWSPD), Daniela Kaya (Berlin) und Serpil Midyatli (Schleswig-Holstein), neben einem Arbeitsprogramm 2015 bis 2017, zahlreiche wegweisende Anträge zu den Themenkomplexen Interkulturelle Öffnung der SPD, solidarische und humane Flüchtlingspolitik, Einwanderungspolitik, Kampf gegen Rechtsextremismus und Demokratieförderung.

 

Homepage SPD Bonn

OB Wahl 2020

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:96518
Heute:37
Online:1