Mitglied im Rat der Stadt Bonn

Angelika Esch

Unser Bonner Duo für Europa

Veröffentlicht am 12.01.2024 in Europa

Bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 9. Juni 2024 tritt die Bonner SPD mit zwei Kandidierenden an, die während der Europakonferenz am 30. August 2023 einstimmig nominiert wurden: Yasmin Zair und Ronie Makhoul.

Yasmin Zair, 41, aus Röttgen, ist verheiratet und Mutter eines Sohnes. In Bad Neuenahr geboren und aufgewachsen, hat sie in Bonn und Köln studiert. Nach verschiedenen Tätigkeiten in der freien Wirtschaft arbeitet sie seit 2020 im Öffentlichen Dienst. Als Verwaltungsjuristin und Bundesbeamtin ist sie nun im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit in Bonn tätig.

 

Zair ist Landesvorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft SPD Frauen. Bei der Bonner SPD setzt sie sich unter anderem als stellvertretende Sprecherin des Arbeitskreises Europa dafür ein, Europapolitik nahbarer für Bürger*innen zu machen. Thematisch befasst sie sich mit Geschlechtergerechtigkeit und feministischer Entwicklungspolitik, sozialer Gerechtigkeit, Digitalisierung, Migration und Integration sowie Rechtsstaatlichkeit. „Mir ist es wichtig, eine europäische Identität sowie ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern. Gerade in Zeiten, in der globale Herausforderungen und Veränderungen immer schneller auf uns zukommen, ist es von größter Bedeutung, dass wir uns als Europäer*innen zusammenschließen, um gemeinsam eine bessere Zukunft zu gestalten“, fasst Zair ihren Kandidatur-Entschluss zusammen.

 

Ronie Makhoul, aus Ippendorf, ist 26 Jahre alt, in Bonn geboren und aufgewachsen. Nach abgeschlossenem Bachelor in Politikwissenschaften und Master in European Studies arbeitet er derzeit bei der GIZ im Digital for Development (D4D) Hub Global Secretariat. D4D bildet eine strategische Plattform zur Stärkung der digitalen Zusammenarbeit zwischen der EU und ihren internationalen Partnerschaften.

 

Als Co-Sprecher des SPD-Arbeitskreises Europa verfolgt Makhoul die Vision einer inklusiven und chancengleichen europäischen Gesellschaft, in der niemand zurückgelassen wird. „Europa ist der Beweis, dass wir als Gemeinschaft solidarisch miteinander leben können. Es gilt, diese Gemeinschaft vor dem steigenden Rechtsruck zu schützen und uns für ein starkes und geeintes Europa einzusetzen“, so Makhoul. Inhaltlich befasst er sich mit den Themen nachhaltige Klimapolitik und soziale Gerechtigkeit, Bildung und Jugendförderung, Innen- und Sicherheitspolitik, Fluchtursachen und einhergehende Migration sowie multilaterale Zusammenarbeit.

 

Zair und Makhoul haben eine gemeinsame Vision von Themen, welche die Europapolitik solidarisch und nachhaltig prägen. Ihre politische Arbeit sowie Motivation liegen darin, einen erfolgreichen Europa-Wahlkampf für Bonns Bürger*innen und die Region durchzuführen. Entsprechend agieren und treten sie als Team auf – mit dem gemeinsamen Ziel, Jüngere und Menschen mit Migrationsgeschichte für sozialdemokratische Politik zu begeistern, und alle wahlberechtigte Bürger*innen davon zu überzeugen ihr Wahlrecht auszuüben und damit ihren Teil zu einem starken Europa beizutragen.

 

Der Co-Vorsitzende der Bonner SPD Gabriel Kunze bekräftigt: „Wir unterstützen unsere Kandidierenden und freuen uns, mit ihnen ein junges dynamisches Team für Bonn in den Europa-Wahlkampf zu schicken.“

Homepage SPD Bonn

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:96576
Heute:23
Online:1